Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Veranstaltungen

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Tag des offenen Denkmals

08. September 2019 – 10:00 bis 17:00 Uhr

Die Zuchthaus-Anlage in Brandenburg-Görden wird von 1926 bis 1936 geplant und gebaut. Toiletten, Bäder und Lüftungsanlagen gewährleisteten hygienische Standards. Zentralheizung, elektrische Beleuchtung und eine Abwasseranlage sorgen gegenüber den muffigen Verliesen der Kaiserzeit für erträgliche Bedingungen. Für eine hohe Ausbruchssicherheit und für mehr Kontrolle sorgen Mauern und Wachtürme. Die Baukosten betragen über 8 Millionen Reichsmark.

Der Tag des offenen Denkmals 2019 lädt anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Bauhauses dazu ein, den Blick auf alle revolutionären Ideen oder technischen Fortschritte über die Jahrhunderte zu richten und darauf, wie diese neue Kunst- und Baustile herbeiführten und somit ein Zeitzeugnis der gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Gegebenheiten darstellen.

 

Veranstaltungsort

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Anton-Saefkow-Allee 38
14772 Brandenburg an der Havel

Kontakt

Ansprechpartner: Nora Zirkelbach

Telefon
+49 (0)3381 7935-112
Zurück zur Übersicht